Ausgewählte Projekte

ProjekttitelBeschreibung Laufzeit
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kommunikation: Unternehmenskommunikation Das Kompetenzzentrum unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in der Digitalisierung. Im Mittelpunkt steht die Rolle von Unternehmenskultur, Führung und Kommunikation als Voraussetzungen für den Erfolg der digitalen Transformation. Eine Kooperation mit der Business School Berlin und dem Forschungsinstitut für Telekommunikation und Kooperation, Dortmund (Leitung an der h_da: Prof. Dr. Pia Sue Helferich und Prof. Dr. Thomas Pleil). Weitere Informationen hier.2018-2021
Hörweg des Odenwaldklubs e.V.Im Dieburger Forst entsteht auf einer 2-3 km langen Strecke ein Hörweg mit zehn Audiostationen mit ortstypischen Hörerlebnissen. Das Ziel ist die akustische Identität vor Ort bewusst erfahrbar zu machen, ihrer inne zu werden und sie gleichzeitig mit weiterführenden Materialien beziehungsreich auszugestalten. Das vorliegende Projekt bezieht als Novum auch das mediale Hören per Smartphone mit ein. Über QR-Code-Markierungen, die auf „Moretsteinen“ angebracht werden, kann das Klangbild abgerufen werden. Der Hörweg wird in Zusammenarbeit mit dem Odenwaldklub Dieburg am Herrnweg eingerichtet - unter Beteiligung von Hessen Forst, der Unteren Naturschutzbehörde und Studierenden einer Projektgruppe von Prof. Sabine Breitsameter. (Projektleitung: Prof. Sabine Breitsameter in Kooperation mit Prof. Dr. Löw aus dem Fachbereich Informatik) Weitere Informationen finden Sie hier2018-2019
PARANOIAForschungsprojekt zur Erforschung der Möglichkeiten, wie psychotherapeutische Arbeit mit computationellen Mittel unterstützt werden kann. Derzeit erhalten nur ca. 1% der Patienten mit Schizophrenie psychotherapeutische Unterstützung, obwohl deren Wirksamkeit nachgewiesen ist. In diesem Forschungsvorhaben soll den Grundstein gelegt werden für die Interaktionsanalyse im Kontext von kognitiver Verhaltenstherapie für Schizophrenie. (Projektleitung: Prof. Dr. Margot Mieskes in Kooperation mit Frankfurt University of Applied Sciences) Weitere Informationen finden Sie hier2017-2018
DBT BenchmarkingBenchmarking und Früherkennung ungünstiger Therapieverläufe in der Dialektisch-Behaviouralen Therapie durch Machine Learning (Projektleitung: Prof. Dr. Bernhard Humm). Weitere Informationen finden Sie hier.2016-2018
Mittelstand 4.0-Agentur KommunikationDie Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation hat Multiplikatoren und Führungskräfte dabei unterstützt, KMU in der Digitalen Transformation zu begleiten und Kompetenz zu den Themen digitale Kommunikation und Online-Marketing aufzubauen. (Lisa Benz, Dr. Pia Sue Helferich, Sabrina Vorwerk, Projektleitung: Prof. Dr. Thomas Pleil) Weitere Informationen hier.2015-2018
s:ne – Systeminnovation für Nachhaltige Entwicklungs:ne hat das Ziel, Prozesse in Richtung Nachhaltiger Entwicklung in der Region zu etablieren. Solche Prozesse sind angewiesen auf technische, wirtschaftliche, soziokulturelle und institutionelle Veränderungen, die sich gegenseitig bedingen und verstärken. Dafür baut das Projekt ein lernendes System auf, in dem die Akteure ihr Wissen bündeln und sich gemeinsam auf die Suche nach kreativen Lösungen für eine Nachhaltige Entwicklung in der Region begeben. (Projektleitung: Dr. Silke Kleihauer; u.a. Projektpartner: Prof. Dr. Thomas Pleil) Weitere Informationen hier .2018-2022
Hörspiele als akustische HologrammeVier Hörspiele in 3D-Audio - Variationen nach Raymond Queneaus: Exercises de style - Das Projekt wurde im Rahmen des Seminars "3D Audio-Dramaturgien und akustische Hologramme" realisiert. Die Produktion des transkulturellen, immersiven Hörspiels wurde an der Hochschule Darmstadt in Kooperation mit der HfMDK Frankfurt und anderen hessischen Hochschulen im Rahmen der Hessischen Film- und Medienakademie hFMA und freundlicher Unterstützung des Hessischen Rundfunks durchgeführt. (Projekleitung: Prof. Sabine Breitsameter, Marlene Breuer (HfMDK/hr). Weitere Informationen hier.2017-2018
Innovative 3D-Sound-Produktionen mit der „Spatial SoundWave“-Technologie“3D-Audio-Technologien wie das SpatialSound Wave System (SSW) des Fraunhofer Instituts Ilmenau IDMT ermöglichen es, Klänge als dreidimensionale Schallquellen im Raum zu lokalisieren und zu behandeln. So können greifbare Klanglandschaften nachgebildet und virtuelle Raum-Klang-Konzepte zum Leben erweckt werden. Mit diesem 3D-Audio wird der Weg zur Entwicklung neuer Formen immersiver Medien wie 360°-Filme (Fulldome-Cinema), Virtual oder Augmented Reality Settings, Spiele und die Entwicklung innovativer, auditiver Erfahrungen im Bereich der 3D-Hörspiele sowie zur Installation und Simulation von akustischen Hologrammen bereitet. 3D-Audio-Technologien erfordern neuartige Formen und Konzepte der auditiven und audiovisuellen Kunst. Unser Forschungsprogramm untersucht die spezifischen dramaturgischen, ästhetischen und konzeptionellen Möglichkeiten und entwickelt darauf aufbauend audio-künstlerische Prototypen.
Seit 2012 erforscht und entwickelt das Soundscape- and Environmental Media Lab (SEM-Lab) unter der Leitung von Prof. Sabine Breitsameter spezifische Konzepte und Methoden des 3D-Audio-Designs. Die Teammitglieder des SEM-Labors Johannes Ott, Natascha Rehberg, Sancak Sahin und Aleksandar Vejnovic beteiligen sich an internationalen Festivals, Konferenzen und Symposien mit künstlerischen Beiträgen, Workshops und Vorträgen.
Weitere Informationen hier.
2015-2016
RODS II – Resiliente Organisation des Studiums - Forschungsprojekt zur Sicherung des LehrerfolgesDas RODS II – Team möchte die Studierenden durch die Vermittlung von Achtsamkeitspraxis in die Lage versetzen, ihre mentalen Ressourcen besser zu nutzen und zu erweitern. Das Projekt soll Studierenden zu einer Verbesserung der Studienleistungen helfen und damit auch die Studienabbrecherquote verringern. Außerdem werden die Fähigkeit zum Selbstmanagement sowie die Kommunikation zwischen Studierenden und Lehrenden und die Lehrkultur verbessert werden. Besonderer Fokus soll dabei auch auf die Arbeit im Team gelegt werden, denn Team- und Gruppenstrukturen sind eine zentrale Anforderung im modernen Arbeitsleben. (Projektleitung: Prof. Dr. med. Silke Heimes, Prof. Dr. Werner Stork) Weitere Informationen unter: https://mediencampus.h-da.de/blog/rods-ii-eine-projektstudie-mit-grossem-ziel-mehr-gesundheit-und-leistungsfaehigkeit-im-studium/2018-2019
VALERIEEvaluation und Unterstützung von Lerntherapie mithilfe von computationellen Mitteln. 2018
"Ist doch Ehrensache?!"Im Rahmen eines Lehrforschungsprojekts wird Lehr- und Weiterbildungsmaterial konzipiert für eine bessere Zusammenarbeit zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen. Die Qualifizierung Hauptamtlicher in der Flüchtlingshilfe ist Gegenstand einer Zusammenarbeit zwischen der Hochschule Darmstadt und der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Hessen (LAGFA Hessen e.V.). Der eingetragene gemeinnützige Verein mit Sitz in Offenbach arbeitet bei diesem Projekt im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (HMSI). Gemeinsam werden innovative Einsatzmöglichkeiten von audiovisuellen Materialien für die Qualifizierung Hauptamtlicher in der Flüchtlingshilfe untersucht.

Das Lehr- und Weiterbildungsmaterial soll auf unterhaltsame, fesselnde und informative Art das Zusammenwirken ehrenamtlicher und hauptamtlicher Arbeitsstrukturen in Hessen thematisieren und praxisorientierte Informationen und Impulse zur sinnvollen Ausgestaltung und optimierten Abstimmung der Zusammenarbeit geben. Ein Forschungsvorhaben mit Klaus Schüller und einem interdiszipliären Team aus Studierenden.

Projektleitung: Prof. Sabine Breitsameter. Weitere Informationen hier
2016-2018