The Global Composition 2018

Vom 4.-7. Oktober 2018 fand auf dem Mediencampus Dieburg die wissenschaftlich-künstlerische Konferenz „The Global Composition 2018“  statt, sechs Jahre nach der erfolgreichen Vorläuferkonferenz im Jahr 2012.

Mehr als 100 internationale Gäste haben an der von Prof. Sabine Breitsamter organisierten Veranstaltung teilgenommen.

Der Untertitel der diesjährigen Konferenz „Sound, Ecology, and Media Culture“ verweist auf das enge Zusammenwirken der auditiven Welt mit der Bandbreite ökologischer Denk-, Gestaltungs- und Aktivismus-Konzepte, die prägend und konstitutiv sind für Erkenntnisse und Entwicklungen im Bereich der Medienkultur und –bildung. Lohnende Keynote-Vorträge befassten sich mit Computer Games und Gender, Klangaufnahmen in Biotopen und ihren Auswirkungen auf die Kultur des Zuhörens oder thematisieren den Zusammenhang zwischen Fluglärm und kognitiver Entwicklung von Kindern. Keynote-Workshops gaben Gelegenheit, auditive Methoden vertieft zu praktizieren und intensiv zu diskutieren. Während der Konferenz wurden vielfältige Gelegenheiten geschaffen, über die Zukunft der Akustischen Ökologie zu debattieren.

Entstanden ist ein umfangreicher Konferenzband. Mehrere dkmi-Mitglieder waren darüber hinaus mit kurzen Inserts an der Konferenz beteiligt. Die dkmi-Tagung fand in Kooperation mit der GFTN, dem Master-Studiengang International Media Cultural Work der h-da sowie dem World Forum for Acoustic Ecology statt.

The Global Composition 2018